Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Prellung schaltet Energies Kioyo aus

Stürmer Francis Kioyo wird Zweitligist Energie Cottbus im Spiel am Sonntag in Unterhaching nicht zur Verfügung stehen. Der Kameruner fällt wegen einer starken Prellung aus.

Energie Cottbus kann im Zweitliga-Spiel am Sonntag bei der Spvgg Unterhaching (15.00 Uhr) nicht auf Angreifer Francis Kioyo zurückgreifen. Der Kameruner hat sich eine starke Prellung zugezogen und fällt aus. Für Kioyo rückt Lars Jungnickel vom Mittelfeld in den Sturm, den frei gewordenen Platz im Mittelfeld nimmt Timo Rost ein.

Einen empfindlichen Rückschlag musste Abwehrspieler Zoltan Szelesi nach seinem Mittelfußbruch hinnehmen. Eine Röntgenaufnahme ergab, dass der Ungar ein zweites Mal operiert werden muss. Damit dürfte die Saison für den Defensivspezialisten beendet sein.

© SID

Startseite
Serviceangebote