Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga RWO mit breiter Brust nach Fürth, Fortuna in Ahlen

Mit zwei Partien wird heute der sechste Spieltag der 2. Bundesliga fortgesetzt. Rot-Weiß Oberhausen reist zur Spvgg Greuther Fürth. Rot Weiss Ahlen empfängt Fortuna Düsseldorf.
Gegen RWO auf dem Prüfstand: Das Team der Spvgg Greuther Fürth. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Gegen RWO auf dem Prüfstand: Das Team der Spvgg Greuther Fürth. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der sechste Spieltag der zweiten Bundesliga wird heute (ab 13.00 Uhr, live bei Sky) mit zwei Partien fortgesetzt. Das Überraschungsteam von Rot Oberhausen-Weiß tritt bei der Spvgg Greuther Fürth an, während Rot Weiss Ahlen im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gefordert ist.

Hochmotiviert und selbstbewusst wird Rot Oberhausen-Weiß die Reise ins Frankenland antreten. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen hat sich die Mannschaft von Jürgen Luginger in der oberen Tabellenregion festgesetzt und will diesen Trend auch bei der Spvgg Greuther Fürth fortsetzen, die mit lediglich sechs Punkten aus fünf Spielen den hohen Ansprüchen bislang nicht gerecht werden konnte. Die Vorzeichen für den Gastgeber, der seine letzten beiden Partien verlor, stehen jedoch nicht schlecht: Die letzten drei Partien gegen RWO konnten allesamt gewonnen werden.

Ahlen wartet auf ersten Sieg

Von einem "Dreier" träumen auch die Ahlener, die in der laufenden Spielzeit bislang noch keine Partie für sich entscheiden konnten. Nun empfängt Rot Weiss Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, der mit sieben Punkten aus fünf Spielen einen ordentlichen Saisonstart hinlegen konnte. Mit dem ersten Auswärtssieg könnte sich das Team von Trainer Norbert Meier vorerst im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festsetzen und kommende Aufgaben gelöst angehen.

Ein Selbstläufer wird das Spiel in Ahlen jedoch nicht. Im Gegenteil: Bei bislang drei Aufeinandertreffen in Ahlen konnten die Fortunen noch keinen Sieg feiern (ein Unentschieden, zwei Niederlagen).

© SID

Startseite
Serviceangebote