Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga St. Pauli entührt drei Punkte aus Wiesbaden

Im Kampf gegen den Abstieg hat der FC St. Pauli zum Auftakt des 28. Spieltags einen wichtigen Sieg geholt. Beim SV Wehen Wiesbaden gewannen die Hamburger 3:1 (0:0).

Mit seinem zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison hat der FC St. Pauli einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gemacht. Vor 10 606 Zuschauer brachte Bakary Diakite die Gastgeber im Aufsteigerduell in der 62. Minute zunächst in Führung, doch nur zwei Minuten später sorgte Carsten Rothenbach für den Ausgleich. Den für St. Pauli so wichtigen "Dreier" machten Fabian Boll (81.) und Timo Schultz (90.) perfekt. Wehen ist damit bereits seit sechs Spielen sieglos, dürfte aber mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

Die Hausherren hatten über weite Strecken mehr vom Spiel, Chancen aber hatten beide Teams gleichermaßen. Maximilian Nicu (26.) und Benjamin Siegert (52.) vergaben gute Möglichkeiten für Wehen Wiesbaden, Rene Schnitzler (7.), Rothenbach (13.) und Charles Takyi (19.) scheiterten auf der Gegenseite.

© SID

Startseite
Serviceangebote