Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Wolf sagt ab, Offenbach weiter auf Trainersuche

Wolfgang Wolf hat Kickers Offenbach eine Absage erteilt und wird nicht neuer Coach des Zweitligisten. "Über das Gesamtpaket wurden wir uns finanziell nicht einig", so Wolf. Ein anderer Kandidat soll Petrik Sander sein.

Wolfgang Wolf will nicht Trainer bei Zweitligist Kickers Offenbach werden. Der Coach erteilte den Hessen eine Absage. "Über das Gesamtpaket wurden wir uns finanziell nicht einig", sagte Wolf der Bild am Sonntag. Damit geht die Suche bei den Offenbachern nach einem Nachfolger des zurückgetretenen Wolfgang Frank weiter.

Zum Kreis der Anwärter sollen unter anderem der bei Energie Cottbus entlassene Petrik Sander sowie Michael Frontzeck gehören. Ramon Berndroth, der beim 1:2 des OFC am vergangenen Freitag gegen die Spvgg Greuther Fürth als Interimscoach fungierte, soll auf jeden Fall ins zweite Glied zurücktreten.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite