Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Zweitligist Duisburg setzt Bommer vor die Tür

Der MSV Duisburg hat Chefcoach Rudi Bommer mit sofortiger Wirkung freigestellt. Ab sofort wird Co-Trainer Heiko Scholz das Training der Mannschaft übernehmen.
Zeit abgelaufen: Rudi Bommer. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Zeit abgelaufen: Rudi Bommer. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Zweitligist MSV Duisburg hat seinen Trainer Rudi Bommer nach der 0:1-Heimniederlage am Sonntag gegen Rot-Weiss Ahlen mit sofortiger Wirkung entlassen. Dies gab der Klub am Abend bekannt. Wie es in der Mitteilung hieß, sah "der Verein die sportliche Ausrichtung mit ihren Zielen gefährdet".

"Wir danken Rudi Bommer für seine Arbeit beim MSV Duisburg und wünschen Ihm für seine weitere Zukunft alles Gute", erklärte der MSV-Aufsichtsratsvorsitzender Walter Hellmich. Ab sofort wird Co-Trainer Heiko Scholz das Training der Mannschaft übernehmen.

© SID

Startseite
Serviceangebote