Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 3.Liga Schöne nach Unfall auf dem Weg der Besserung

Nach dem Verkehrsunfall in der vergangenen Woche wurde Richard Schöne in eine Rehabilitationsklinik verlegt. Der Spieler von Dynamo Dresden hatte schwere Kopfverletzungen erlitten.
Dynamo-Akteur Richard Schöne wurde von der Uniklinik Dresden nach Kreischna verlegt. Foto: Dynamo Dresden Quelle: SID

Dynamo-Akteur Richard Schöne wurde von der Uniklinik Dresden nach Kreischna verlegt. Foto: Dynamo Dresden

(Foto: SID)

Richard Schöne vom Drittligisten Dynamo Dresden befindet sich nach dem schweren Verkehrsunfall in der vergangenen Woche auf dem Weg der Besserung. Der 19 Jahre alte Stürmer, der schwere Kopfverletzungen erlitten und zeitweise im künstlichen Koma gelegen hatte, wurde am Freitag von der Uniklinik Dresden in die Rehabilitationsklinik Kreischa verlegt. Dort wird Schöne zwar weiterhin intensivmedizinisch betreut, allerdings soll er in der kommenden Woche auf eine normale Station verlegt werden.

Schöne war gemeinsam mit den zum Kader der ersten Mannschaft zählenden Nachwuchsspielern Maik Kegel und Philipp Zeiger sowie den beiden Landesliga-Kickern Yves Dießner und Jakob Schütze auf dem Rückweg von einem Einsatz in der sächsischen Landesauswahl in Markranstädt bei Leipzig verunglückt. Der Wagen der fünf Fußballer war auf der Autobahn A 14 wegen Aquaplaning mit einem LKW kollidiert.

© SID

Startseite
Serviceangebote