Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga 1. FFC Frankfurt bleibt weiter auf Titelkurs

Die Hessinnen gewannen am Dienstag die Nachholpartie des 17. Spieltages bei Bayern München mit 5:2 (3:0). Der 1. FFC Frankfurt bleibt damit Tabellenführer in der Frauen-Bundesliga.

Die Fußballerinnen vom 1. FFC Frankfurt befinden sich in der Bundesliga weiter auf Titelkurs. Die Hessinnen gewannen am Dienstag die Nachholpartie des 17. Spieltages bei Bayern München mit 5:2 (3:0). Damit liegt der 1. FFC, der am 26. Mai in Berlin im Finale des DFB-Pokals gegen den FCR Duisburg auch noch die Chance auf das Double hat, mit 47 Punkten nun vier Zähler vor dem FCR. Meister Turbine Potsdam festigte Platz drei durch ein 4:0 (3:0) beim TSV Crailsheim.

Vor 4 256 Zuschauern erzielten Kerstin Garefrekes (6., 20., 84.) und Sandra Smisek (43.) und Renate Lingor (79./Foulelfmeter) die Frankfurter Tore. Vanessa Bürki (65.) und Nina Aigner (90.) trafen für die Bayern. Für die Potsdamerinnen trafen vor 540 Zuschauern Anja Mittag (5., 24.), Aferdita Podvorica (45.) sowie Conny Pohlers (87.)

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite