Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Bastürk will sich bis Ende März entscheiden

Yildiray Bastürk von Hertha BSC Berlin will bis Ende März Klarheit über seine sportliche Zukunft haben. Neben der Hertha und dem VfB Stuttgart kommen für den türkischen Nationalspieler noch zwei weitere Klubs in Frage.

Mittelfeldspieler Yildiray Bastürk von Hertha BSC Berlin will mit einer Entscheidung über seine sportliche Zukunft bis Ende März warten. Der 28-Jährige sagte dem Fachmagazin kicker, dass neben Hertha auch der VfB Stuttgart und ein oder zwei weitere Klubs in Frage kommen. Einen Wechsel ins Ausland schließt Bastürk nahezu aus.

"Ich spiele seit zehn Jahren in der Bundesliga. Ich fühle mich wohl, ich bin hier zu Hause. So etwas gibt man nicht so einfach auf", sagte der Mittelfeldspieler.

"Siegeswille ging verloren"

Die aktuelle sportliche Situation der Berliner, die nach nur einem Punkt aus den vergangenen fünf Partien um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb bangen müssen, beurteilt Bastürk kritisch. Der Absturz habe ihn nach der Hinrunde "am Limit"überrascht. "Danach wurden einige selbstgefällig und dachten, dass es von alleine so weiter geht. Der Siegeswillen ging verloren."

© SID

Startseite