Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Borussia Mönchengladbach plagen Personalsorgen

Ohne Alexander Voigt und Sebastian Svärd reisen die "Fohlen" am Samstag zum Tabellennachbarn Arminia Bielefeld. Beide Spieler fallen aufgrund von Verletzungen aus.
Borussia Mönchengladbach gehen die Abwehrspieler aus. Foto: Borussia Mönchengladbach Quelle: SID

Borussia Mönchengladbach gehen die Abwehrspieler aus. Foto: Borussia Mönchengladbach

(Foto: SID)

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss am kommenden Samstag im Kellerduell bei Arminia Bielefeld (15.30 Uhr/live bei Premiere) auch auf Alexander Voigt und Sebastian Svärd verzichten. Linksverteidiger Voigt erlitt am Sonntag beim 1:2 gegen Eintracht Frankfurt eine schwere Knochenkontusion im Knie und wird mehrere Wochen ausfallen. Den defensiven Mittelfeldspieler Svärd plagen muskuläre Beschwerden an der linken Leiste.

Damit werden die Personalsorgen von Trainer Hans Meyer vor allem in der Defensive immer größer. Nach ihren Operationen am vorigen Freitag fehlen Thomas Kleine (Knochenabsplitterung in der Schulter) und der Franzose Jean-Sebastien Jaures bis zur Winterpause. Jan-Ingwer Callsen-Bracker laboriert an einer Knochenhautreizung am Sitzbein. Zuletzt war auch der Ivorer Steve Gohouri wegen eines Muskelfaserrisses nicht einsatzfähig.

© SID

Startseite