Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Comeback von Boateng rückt näher

Kevin-Prince Boateng hat knapp sechs Wochen nach seiner Knie-OP das Mannschaftstraining bei Hertha BSC Berlin wieder aufgenommen. Der U21-Nationalspieler könnte bereits in Mönchengladbach wieder auflaufen.

Hertha BSC Berlin kann nach knapp sechs Wochen wieder auf Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng zurückgreifen. Der U21-Nationalspieler stieg nach seiner Knie-Operation Ende Januar an seinem 20. Geburtstag am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining ein und könnte bereits im Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) im Hertha-Kader stehen.

"Kevin muss sicher erst noch herangeführt werden, aber er ist ein Kandidat für das Gladbach-Spiel", sagte Trainer Falko Götz. Am Mittwoch soll Boateng im Nachholspiel der Reserve in der Regionalliga gegen den SV Wilhelmshaven Spielpraxis sammeln. Boateng hat in diesem Jahr aufgrund der Verletzung noch keine Partie bestritten.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite