Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga DFB verurteilt Hertha zu 5 000 Euro Geldstrafe

Hertha BSC Berlin muss wegen des Verhaltens einiger seiner Anhänger beim Bundesliga-Spiel in Cottbus 5 000 Euro Geldstrafe zahlen. Dies entschied das Sportgericht des DFB.
Hertha muss 5 000 Euro Geldstrafe zahlen. Foto: Hertha BSC Berlin Quelle: SID

Hertha muss 5 000 Euro Geldstrafe zahlen. Foto: Hertha BSC Berlin

(Foto: SID)

Bundesligist Hertha BSC Berlin wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe von 5 000 Euro verurteilt. Grund der Verurteilung war das Verhalten von Hertha-Anhängern beim Auswärtsspiel in Cottbus am 7. März. Beim 3:1-Sieg der Berliner hatten Hertha-Fans in der 34. Spielminute Knallkörper und Rauchbomben gezündet. Die Partie musste unterbrochen werden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%