Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Dortmunder Kringe vor Nürnberg-Spiel angeschlagen

Florian Kringe wird Borussia Dortmund im wichtigen Bundesliga-Punktspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag eventuell fehlen. Der 24-Jährige erlitt eine Knochenstauchung und einen Bluterguss im rechten Sprunggelenk.

Die Negativ-Meldungen bei Borussia Dortmund reißen nicht ab: BVB-Profi Florian Kringe hat sich beim Bundesligaspiel in Bochum eine Knochenstauchung und einen Bluterguss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ist das Ergebnis der Kernspintomographie, die BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun am Montag in der BG Unfallklinik in Duisburg durchführte.

"Es ist nichts gebrochen und nichts gerissen", sagte Braun, der dem 24-Jährigen eine Trainingspause verordnete, einen Einsatz am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg aber nicht ausschließt.

© SID

Startseite