Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Erneute Pause für Torsten Frings

Torsten Frings muss eine erneute Pause einlegen. Bei dem Nationalspieler von Werder Bremen ist das Innenband im rechten Knie am Ansatz gerissen. Der Mittelfeldmann wird Werder nun voraussichtlich sechs Wochen fehlen.

Erneuter Rückschlag für Torsten Frings: Der Nationalspieler wird aufgrund eines Innenbandschadens voraussichtlich sechs Wochen ausfallen. Dies ergab eine Untersuchung am Dienstagmorgen in Bremen. "Er hat am Montag im Training etwas gespürt. Die Ärzte haben heute festgestellt, dass das Innenband im rechten Knie am Ansatz gerissen ist", gab Cheftrainer Thomas Schaaf Auskunft über Frings' Gesundheitszustand.

Der Frust des Nationalspielers über diese erneute Verletzung ist ihm anzumerken: "Ich fühle mich vom Pech verfolgt. Ich kann es mir nicht erklären, bis gestern habe ich keine Probleme gehabt", sagte Frings, auf den kurz nach seinem Comeback beim Wintercup in Düsseldorf nun eine abermalige Reha-Phase zukommt. Prognosen über die Dauer dieser Maßnahmen wollte der Spieler nicht abgeben. "Ich weiß aus meiner Zeit in Dortmund, dass es auch mal schneller gehen kann, als der Arzt sagt", schöpfte Frings aber bereits wieder Hoffnung aus seiner Erfahrung und blickte in die Zukunft: "Die paar Wochen gehen schnell rum."

Frings verpasste aufgrund mehrerer Knieverletzungen bereits einen Großteil der Bundesliga-Hinrunde. In einem Testspiel gegen den SC Paderborn vor Saisonbeginn hatte sich der Mittelfeldmann verletzt, kehrte im Champions-League-Hinspiel gegen Olympiakos Piräus Anfang Oktober zurück und fiel mit einer Verletzung am selben Bein drei Wochen später erneut aus. Nachdem er sich im Trainingslager wieder behutsam aufgebaut hatte, absolvierte Frings beim Düsseldorfer Wintercup am vergangenen Samstag sein erstes Spiel für die Grün-Weißen.

© SID

Startseite