Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Ex-Bremer Davala hängt Fußball-Schuhe an den Nagel

Der türkische Ex-Nationalspieler Ümit Davala hat nur wenige Monate nach seiner Vertragsauflösung bei Bundesligist Werder Bremen seine Karriere beendet. Eine Hüftgelenkverletzung zwang den 32-Jährigen zu diesem Schritt.

Der frühere türkische Nationalspieler Ümit Davala hat seine Fußball-Schuhe an den Nagel gehängt. Eine komplizierte Hüftgelenkverletzung, von der sich der 32-Jährige nicht mehr erholt hat, zwang Davala nur wenige Monate nach seiner Vertragsauflösung bei Bundesligist Werder Bremen einen Schlussstrich unter seine Karriere zu machen. Das berichtet die Sportwoche in ihrer Dienstag-Ausgabe.

Hinter Ümit Davala liegt aber eine sehr erfolgreiche Karriere. Der Abwehrspieler erreichte mit der Türkei bei der WM 2002 den dritten Platz und bestritt insgesamt 62 Länderspiele. Zudem gewann der in Mannheim geborene Davala den Uefa-Pokal, in der Türkei viermal die Meisterschaft und zweimal den Pokal sowie mit Werder Bremen 2004 das Double.

Vor seinem Engagement in Bremen spielte Ümit Davala für die beiden Mailänder Klubs AC und Inter, in der Türkei für Galatasaray Istanbul sowie am Anfang seiner Karriere für den FC Türkspor, den ASV Freudenheim und dem VfR Mannheim.

© SID

Startseite
Serviceangebote