Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Fragezeichen hinter Kobiaschwili und Rafinha

Schalke 04 bangt vor dem Spiel am Sonntag bei Hertha BSC Berlin um den Einsatz von Lewan Kobiaschwili und Rafinha. Kobiaschwili hat eine Innenbandehnung im Knie und Rafinha laboriert an einer Achillessehnen-Reizung.

Vor dem Meisterschaftsspiel am Sonntag bei Hertha BSC Berlin (17 Uhr, live bei arena) plagen Bundesligist FC Schalke 04 Personalsorgen. Der Einsatz von Lewan Kobiaschwili und Rafinha sind höchst fraglich.

Der Georgier laboriert an einer Innenbanddehnung im Knie, wegen der er schon am Donnerstag beim 1:0-Sieg im Uefa-Cup-Spiel gegen AS Nancy pausieren musste. Kobiaschwili soll sich beim Abschlusstraining am Samstag einem Test unterziehen, ob sein Mitwirken in Berlin möglich ist. Rafinha absolvierte wegen einer Achillessehnen-Reizung nur eine Einheit im Kraftraum, auch hinter ihm steht ein Fragezeichen.

© SID

Startseite