Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Fritz kehrt in den Bremer Kader zurück

Werder Bremen kann im Bundesligaspiel am Samstag gegen Hansa Rostock wieder auf Clemens Fritz zurückgreifen. "Ob es für einen Einsatz von Beginn an reicht, werden wir morgen entscheiden", sagte der Nationalspieler.

Nationalspieler Clemens Fritz von Werder Bremen wird beim Bundesligaspiel der Hanseaten am Samstag gegen Hansa Rostock im Mannschaftskader der Bremer stehen. Das erklärte der 26-Jährige am Freitagnachmittag nach dem Abschlusstraining der Werderaner. "Ich bin dabei. Ob es für einen Einsatz von Beginn an reicht, werden wir morgen entscheiden", sagte der Außenverteidiger.

"Es ist in den letzten Tagen erstaunlich schnell besser geworden. Man kann fast sagen, dass es so plötzlich gegangen ist, wie es gekommen war. Wir haben alles probiert: Fango, Wärme und es funktionierte. Jetzt muss man sehen, wie alles unter Belastung reagiert", so Fritz weiter. Cheftrainer Thomas Schaaf war sichtlich zufrieden mit der positiven Entwicklung bei Fritz. "Er hat sich gut bewegt. Das kann morgen funktionieren."

Noch nicht bei Werder dabei sein werden Stürmer Ivan Klasnic und Mittelfeldspieler Carlos Alberto. "Carlos hat noch einen langen Weg vor sich und bei Ivan werden wir von unserer Marschroute nicht abgehen und von Mal zu Mal entscheiden. An diesem Wochenende wird er bei der U 23-Mannschaft am Sonntag zum Einsatz kommen", erklärte Schaaf.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite