Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Gladbach hat Angebot für Insua vorliegen

Die Wege von Federico Insua und Borussia Mönchengladbach werden sich aller Voraussicht nach trennen. Für den 27-Jährigen hat der Bundesliga-Absteiger ein Angebot des mexikanischen Klubs CF America vorliegen.

Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach hat ein schriftliches Angebot für Spielmacher Federico Insua vorliegen. Allerdings liegt die Offerte des mexikanischen Klubs CF America aus Mexiko City noch deutlich unter der Summe der vertraglich vereinbarten Ausstiegsklausel Insuas. Der "Gaucho" hatte erklärt, nicht in der 2. Bundesliga spielen zu wollen.

"Zu diesen Bedingungen werden wir Federico nicht ziehen lassen. Das haben wir ihm und seinem Berater gestern in einem persönlichen Gespräch hier bei uns mitgeteilt", so Gladbachs Manager Christian Ziege auf der Internetseite des Vereins.

Die "Fohlen" hatten Insua vor der vergangenen Saison von den Boca Juniors aus Buenos Aires verpflichtet. In 32 Bundesliaspielen erzielte der 27-Jährige zwei Tore und bereitete zwei weitere vor.

© SID

Startseite
Serviceangebote