Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Hannovers Personalnot wächst

Durch die Ausfälle von Balitsch (Grippe), Bruggink (Knieverletzung) und Lauth (Fußprellung) vergrößert sich das Lazarett von Bundesligist Hannover 96 auf sieben Spieler.

Bundesligist Hannover 96 muss im Punktspiel am kommenden Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/live bei Premiere) auf die Mittelfeldspieler Hanno Balitsch und Arnold Bruggink verzichten. Balitsch leidet an einer Magen-Darm-Grippe, Bruggink wird von einer Innenbanddehnung im Knie geplagt.

Zudem fällt neben den langzeitverletzten Michael Tarnat, Jan Rosenthal, Thomas Brdaric und Tschawdar Jankow auch Stürmer Benjamin Lauth (Mittelfußprellung) aus. Dafür hat Mike Hanke seine Rotsperre abgesessen und wird ins Sturmzentrum der Niedersachsen zurückkehren.

© SID

Startseite
Serviceangebote