Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Heerwagen erleidet Kieferbruch

Schlechte Nachrichten für Philipp Heerwagen: Der Schlussmann des VfL Bochum hat sich beim Spiel des VfL bei 1 899 Hofffenheim den Kiefer gebrochen und fällt vier Wochen aus.
Heerwagen (r.) verletzte sich beim Zusammenprall mit Obasi. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Heerwagen (r.) verletzte sich beim Zusammenprall mit Obasi. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Bundesligist VfL Bochum muss voraussichtlich vier Wochen auf Philipp Heerwagen verzichten. Der Torhüter, der sich erst zu Beginn dieser Saison einen Stammplatz erarbeitet hatte, erlitt im Ligaspiel am vergangenen Samstag bei 1 899 Hoffenheim (0:3) einen Kieferbruch. Es handele sich um einen glatten Bruch, erklärte Mannschaftsarzt Karl-Heinz Bauer: "Weil der Kiefer nicht verschoben wurde, wird nicht operiert."

Bei einem Zusammenprall hatte Hoffenheims Stürmer Chinedu Obasi Heerwagen mit dem Knie im Gesicht getroffen. Schon in der Halbzeitpause musste Bauer dem 26-Jährigen Teile eines Zahns entfernen, insgesamt wurden vier Zähne in Mitleidenschaft gezogen. "Einer war sogar gespalten. Das zeigt die Wucht des Aufpralls", sagte Bauer.

Die Verletzung sei sehr bitter für den Torhüter, sagte Trainer Marcel Koller: "Und damit meine ich nicht nur die Schmerzen, die er jetzt hat. Philipp war gut drauf und in den vergangenen Partien ein echter Rückhalt."

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote