Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Hertha bangt um Einsatz von van Burik

Womöglich ohne Dick van Burik, dafür aber mit Marko Pantelic und Christian Gimenez könnte Bundesligist Hertha BSC Berlin am Freitagabend bei Bayer Leverkusen auflaufen. Den Niederländer plagt eine Zehen-Verletzung.

Am Freitagabend tritt Hertha BSC Berlin im Rahmen des 16. Spieltages bei Bayer Leverkusen an (20.30 Uhr/live bei arena). Berlins Coach Falko Götz bangt vor der Reise ins Rheinland um den Einsatz von Abwehrchef Dick van Burik. Der 33-jährige Niederländer zog sich im Spiel bei Werder Bremen (1:3) eine Kapsel-Stauchung im Zeh zu. Für den Routinier könnten Christopher Samba oder Sofian Chahed in die Anfangsformation rücken.

Im Sturm kann Trainer Falko Götz offenbar wieder auf sein etatmäßiges Duo Christian Gimenez und Marko Pantelic setzen. Gimenez war nach seiner Wadenentzündung bereits für das Bremen-Spiel im Kader, Pantelic zeigt nach seiner Oberschenkelverletzung gute Fortschritte.

Ebenfalls gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn gegen seinen Ex-Klub hat Mittelfeldspieler Yildiray Bastürk, der nach seiner fünfwöchigen Pause wegen einer Wadenbeinverletzung gegen Bremen in der 63. Minute eingewechselt wurde und erste Spielpraxis sammelte.

© SID

Startseite
Serviceangebote