Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Hertha bangt um Quartett

Hertha BSC Berlin bangt vor dem ersten Heimspiel gegen Meister VfB Stuttgart um ein Quartett. In Gilberto, Marko Pantelic, Sofian Chahed und Andreas Schmidt sind gleich vier Akteure angeschlagen.

Bundesligist Hertha BSC muss beim ersten Heimspiel der Saison am Samstag gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart (15.30 Uhr/live bei Premiere) möglicherweise auf ein Quartett verzichten. Mittelfeldspieler Gilberto, Stürmer Marko Pantelic sowie die beiden Defensivspieler Sofian Chahed und Andreas Schmidt sind angeschlagen.

Chahed musste das Vormittagstraining am Mittwoch wegen Problemen am Wadenbeinköpfchen abbrechen, der brasilianische Nationalspieler Gilberto sowie Schmidt waren wegen einer Verhärtung an der Wade nicht dabei und Serbiens Auswahlkicker Pantelic leidet an einer Bänderdehnung im Knöchel. Darüber hinaus laboriert der abwanderungswillige Außenverteidiger Jerome Boateng an Leistenproblemen.

© SID

Startseite
Serviceangebote