Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Hertha-Heimspiel trotz Leichtathletik-WM möglich

Obwohl die Weltmeisterschaft der Leichtathleten im Berliner Olympiastadion stattfindet, kann Hertha BSC in der kommenden Bundesliga-Saison das erste Spiel zu Hause bestreiten.
Hertha kann trotz Leichtathletik-WM zu Hause starten. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Hertha kann trotz Leichtathletik-WM zu Hause starten. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Bundesligist Hertha BSC Berlin kann sein erstes Spiel der neuen Saison zu Hause austragen. Trotz der bevorstehenden Weltmeisterschaft der Leichtathleten (15. bis 23. August) könne am 8. August im Olympiastadion gespielt werden, teilte der Klub der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit.

"Wir haben mit allen Beteiligten Gespräche geführt. Wegen der Leichtathletik-WM wird es im Stadion zu einigen baulichen Veränderungen kommen, doch es kann gespielt werden", bestätigte Hertha-Sprecher Hans Georg Felder. An den folgenden zwei Spieltagen müssten die Berliner dann aber auswärts antreten, da die WM zu diesem Zeitpunkt in vollem Gange ist. Noch hat die DFL den Spielplan für die kommende Saison nicht bekannt gegeben.

© SID

Startseite
Serviceangebote