Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Herzig fehlt Aachen in Stuttgart

Alemannia Aachen kann am Samstag beim Auswärtsspiel in Stuttgart nicht auf die Dienste von Abwehrspieler Nico Herzig zurückgreifen. Der Verteidiger hat immer noch Schmerzen am operierten Mittelfuß.

Alemannia Aachens Nico Herzig wird am kommenden Samstag seiner Mannschaft beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Stuttgart (15.30 Uhr/live bei arena) nicht zur Verfügung stehen. Der Verteidiger hat weiterhin Beschwerden an seinem operierten Mittelfuß. Vor der letzten Partie gegen Arminia Bielefeld (2:0) hatte der Abwehrspieler schmerzstillende Spritzen bekommen und konnte auflaufen. Diese Möglichkeit schloss Trainer Michael Frontzeck dieses Mal jedoch aus: "Das kann man einmal machen, öfter nicht. Dafür ist das Risiko zu groß. Wir brauchen Nico für die restlichen Spiele." Wieder mit von der Partie sind Christian Fiel (Muskelfaserriss) und Sascha Dum (Rot-Sperre).

Übermut bei seinen Schützlingen befürchtet Frontzeck, der selbst fünf Jahre beim VfB spielte und mit den Schwaben 1992 Meister wurde, trotz Platz neun und sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge nicht: "Wir müssen auf der Hut sein und wachsam bleiben in dieser verrückten Saison. Ich habe den Eindruck, dass die Mannschaft sich nicht einlullen und in Sicherheit wiegen lässt."

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite