Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Hitzlsperger droht längere Pause

Thomas Hitzlsperger vom VfB Stuttgart droht für die kommenden Spiele auszufallen. In der Partie gegen Bayer Leverkusen zog sich der Nationalspieler eine tiefe Fleischwunde zu.

Der VfB Stuttgart musste die 0:3-Niederlage gegen Bundesliga-Rivale Bayer Leverkusen teuer bezahlen. Thomas Hitzlsperger zog sich eine tiefe Fleischwunde am Knie zu und wurde bereits in der 15. Minute ausgewechselt. Der Nationalspieler wird dem deutschen Meister im nächsten Punktspiel am kommenden Mittwoch gegen den Pokalsieger 1. FC Nürnberg definitiv nicht zur Verfügung stehen.

Laut VfB-Trainer Armin Veh ist der frühere England-Legionär auch fraglich für das Spitzenspiel bei Tabellenführer Bayern München am 27. April. "Es sieht schlecht aus für das Bayern-Spiel", sagte Veh. Hitzlsperger ist nach seiner Auswechslung sofort in ein Krankenhaus gebracht worden, wo die Wunde genäht wurde.

© SID

Startseite
Serviceangebote