Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Japaner Ono wohl doch nach Bochum

Der VfL Bochum steht kurz vor der Verpflichtung des Japaners Shinji Ono von den Urawa Red Diamonds. Der 28-Jährige war bereits Anfang Januar zum Probetraining beim VfL.

Der Japaner Shinji Ono erhält anscheinend eine zweite Chance beim VfL Bochum. Der Wechsel des japanischen Nationalspielers zum Bundesligisten nimmt nun konkrete Formen an. "Bochum hat ein konkretes Vertragsangebot abgegeben. Ono wird so schnell wie möglich wieder nach Deutschland fliegen, um die Verhandlungen abzuschließen", sagte ein Sprecher von Onos derzeitigem Klub Urawa Red Diamonds.

VfL-Sportdirektor Stefan Kuntz bestätigte, dass Asiens einstiger "Fußballer des Jahres" wieder nach Bochum kommen werde. Wahrscheinlich wird der Mittelfeldspieler abhängig von einer erneuten sportärztlichen Untersuchung einen stark leistungsbezogenen Vertrag erhalten.

Bereits Anfang Januar weilte der 28-Jährige, der mit Feyenoord Rotterdam 2002 den Uefa-Pokal durch einen 3:2-Finalerfolg gegen Borussia Dortmund gewann, im Ruhrgebiet, musste das Probetraining aber wegen Beschwerden im Sprunggelenk abbrechen und in seine Heimat zurückkehren.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite