Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Labbadia hofft auf Verbleib von Guerrero

Hamburgs Trainer Bruno Labbadia hat sich erneut für eine Vertragsverlängerung mit Stürmer Paolo Guerrero ausgesprochen. Der Kontrakt mit dem Peruaner läuft am Saisonende aus.
HSV-Trainer Bruno Labbadia will Paolo Guerrero halten. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

HSV-Trainer Bruno Labbadia will Paolo Guerrero halten. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Trainer Bruno Labbadia von Bundesliga-Tabellenführer Hamburger SV hat sich erneut für einen Verbleib des zum Ende der Saison ablösefreien peruanischen Nationalstürmers Paolo Guerrero stark gemacht. "Der Spieler hat klar signalisiert, dass er bleiben will. Und der Verein hat signalisiert, dass er ihn behalten will. Jetzt gilt es für Verein und Spieler hinzubekommen, dass beide Seiten damit gut leben können", sagte der Coach der Bild-Zeitung.

Gleichzeitig betonte Labbadia, dass man das Gehaltsgefüge der Mannschaft für eine Verlängerung des am 30. Juni 2010 auslaufenden Vertrages nicht sprengen werde. "Natürlich müssen wir aber auch wirtschaftliche Faktoren berücksichtigen. Paolo weiß, dass wir ihn unbedingt halten wollen, allerdings nicht zu jedem Preis. Wir müssen ganz genau abwägen, was machbar ist", äußerte Labbadia im Hamburger Abendblatt.

Ein Verkauf des Stürmers in der Winterpause schloss der Trainer trotz der dann noch fälligen Ablösesumme definitiv aus: "Wir werden Paolo in dieser Saison nicht abgeben - egal was passiert." Mit vier Saisontoren führt Guerrero derzeit die Torjägerliste der Bundesliga gemeinsam mit dem Leverkusener Stefan Kießling an. Für eine Vertragsverlängerung fordert der Südamerikaner angeblich ein Jahresgehalt in Höhe von 4,5 Mill. Euro.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%