Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Mainzer Torleute weiter fraglich

Der Einsatz von Heinz Müller und Christian Wetklo vom FSV Mainz 05 am Samstag gegen Hertha BSC Berlin ist fraglich. Beide Torhüter verletzten sich beim 0:2 in Gladbach.
Der Einsatz von FSV-Keeper Heinz Müller gegen Berlin ist fraglich. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Der Einsatz von FSV-Keeper Heinz Müller gegen Berlin ist fraglich. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Beim Bundesligisten FSV Mainz 05 geht das Zittern um den Einsatz der Torhüter Heinz Müller und Christian Wetklo weiter. Zwar haben sich die Verletzungen der beiden Schlussmänner vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/live auf Sky und Liga total) gegen Hertha BSC Berlin verbessert, ein Einsatz ist dennoch weiter fraglich. Eine endgültige Entscheidung soll am Donnerstag oder Freitag fallen.

Beide Torhüter hatten sich am vergangenen Spieltag bei Borussia Mönchengladbach (0:2) verletzt. Müller musste mit einer Bauchmuskelzerrung ausgewechselt werden, der für ihn eingesetzte Wetklo hatte sich kurz vor Ende der Partie eine Wadenprellung zugezogen. Auch Kapitän Dimo Wache fällt mit einer Knieverletzung noch aus.

Von dem Heilungsverlauf bei Müller und Wetklo hängt auch die Verpflichtung des vereinslosen Torwarts Thorsten Kirchbaum ab. Der ehemalige U21-Nationalspieler trainiert derzeit bei den Mainzern mit.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote