Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Miroslav Klose demonstriert Selbstbewusstsein

Nationalspieler Miroslav Klose gibt sich vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde sehr selbstbewusst. "25 Tore sind noch drin für mich", so der Nationalspieler im kicker.

Nationalspieler Miroslav Klose sieht sich für die Bundesliga-Rückrunde gewappnet. "25 Tore sind noch drin für mich. Wir haben die Offensive dazu", sagte der 29 Jahre alte Torjäger im Interview mit dem kicker. In der Vorrunde hat Klose neun Treffer für Rekordmeister Bayern München erzielt.

Der frühere Kaiserslauterer ist überzeugt, "dass wir Meister werden", er fühlt sich beim deutschen Rekordmeister als Führungsspieler ("Das bin ich") und auch in der Nationalmannschaft unumstritten. Dass er in der DFB-Auswahl Stürmer Nummer eins sei, "sehe ich auch so. Daran ist nicht zu rütteln, das spürt man", meinte Klose selbstbewusst.

Es gehe aber "immer noch ein bisschen besser", erklärte der Angreifer weiter. Er könne vor allem "egoistischer sein. Aber es ist meine Art, den Ball querzulegen. Die Mannschaft kommt an oberster Stelle."

Sicher ist sich Klose indes, dass sich sein Kollege Lukas Podolski beim FC Bayern "durchbeißen wird. Er gibt Gas und hat eingesehen, dass er sich den Hintern aufreißen muss".

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite