Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Mönchengladbach ohne Marx gegen Frankfurt

Borussia Mönchengladbach muss am Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ohne Thorben Marx auskommen. Der Mittelfeldspieler leidet an einer Oberschenkelzerrung.
Thorben Marx fällt gegen Frankfurt aus. Foto: SID Images/Firo Quelle: SID

Thorben Marx fällt gegen Frankfurt aus. Foto: SID Images/Firo

(Foto: SID)

Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total! live) auf Mittelfeldspieler Thorben Marx verzichten. Der 29-Jährige laboriert weiterhin an einer Oberschenkelzerrung, die er sich beim 6:3-Sieg in Leverkusen zugezogen hatte.

Für Marx wird wohl Roman Neustädter erstmals in der Bundesliga in der Anfangsformation stehen. "Wir wussten, dass es eng für Thorben wird. Jetzt haben wir Gewissheit, dass es nicht reicht", sagte Trainer Michael Frontzeck.

Verzichten muss Frontzeck gegen Frankfurt zudem auf den Algerier Karim Matmour (Achillessehnen-Beschwerden) sowie Vier-Millionen-Transfer Igor de Camargo, der nach einem Kapselriss im Sprunggelenk noch nicht mit der Mannschaft trainiert.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite