Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Ochs bleibt Frankfurt vorerst erhalten

Patrick Ochs bleibt Eintracht Frankfurt vorerst treu. Der 24-Jährige war zuletzt mit mehreren Teams aus der höchsten deutschen Spielklasse in Verbindung gebracht worden.
Patrick Ochs. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Patrick Ochs. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Bundesligist Eintracht Frankfurt kann zumindest für die kommende Saison mit Abwehrspieler Patrick Ochs planen. "Ich werde meinen Vertrag entweder vorzeitig verlängern oder dann im nächsten Jahr ablösefrei gehen", kündigte Ochs in der FAZ an. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger, dessen Kontrakt bei den Hessen im Sommer 2010 ausläuft, war zuletzt mit Bayer Leverkusen, dem Hamburger SV, dem VfB Stuttgart und sogar Rekordmeister Bayern München in Verbindung gebracht worden.

Auch Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen schloss einen Verkauf von Eigengewächs Ochs nach Ende der laufenden Spielzeit nahezu aus. "Wir wollen ja auch in der nächsten Saison einen gute Mannschaft haben", meinte Bruchhagen.

Dagegen steht die Zukunft von Michael Fink weiter in den Sternen. Seit Wochen zögert der wechselwillige Mittelfeldspieler, ein deutlich verbessertes Vertragsangebot der Eintracht zu unterschreiben. Bruchhagen verlangt von Fink nun unmittelbar nach Ostern eine klare Entscheidung.

© SID

Startseite
Serviceangebote