Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Österreicher Prödl weckt Bremer Interesse

Auf der Suche nach einer Verstärkung ist Werder Bremen offensichtlich in Österreich fündig geworden. Die Norddeutschen würden nach eigenen Angaben gerne Verteidiger Sebastian Prödl von Sturm Graz verpflichten.

Der österreichische Nationalspieler Sebastian Prödl steht offenbar bei Bundesligist Werder Bremen hoch im Kurs. Der 20-Jährige von Sturm Graz bestätigte dem Fachmagazin kicker "intensive Verhandlungen" mit den Hanseaten, schloss aber einen Wechsel noch in der Winterpause aus. Zur neuen Saison sollen neben Werder auch die italienischen Erstligisten AS Rom und AC Florenz an dem Innenverteidiger interessiert sein.

Prödl, den im vergangenen Sommer auch Hertha BSC Berlin auf dem Wunschzettel hatte, soll gut zwei Mill. Euro kosten.

© SID

Startseite