Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Piplica fällt mit Gehirnerschütterung aus

Tomislav Piplica wird beim Auswärtsspiel in Berlin wegen einer Gehirnerschütterung nicht im Tor von Energie Cottbus stehen. Die Ärzte des Aufsteigers erteilten dem 37-Jährigen ein Spielverbot.

Aufgrund einer Gehirnerschütterung wird Energie Cottbus am kommenden Freitag in Berlin (20.30 Uhr/live in arena) auf Stammtorhüter Tomislav Piplica verzichten müssen. Der 37-Jährige verletzte sich am vergangenen Wochenende beim 0:2 der Lausitzer gegen Alemannia Aachen. Piplica erhielt von der medizinischen Abteilung des Aufsteigers ein Spielverbot.

Für den Bosnier wird Ersatzmann Gerhard Tremmel in die Startformation rücken. Der Ex-Berliner trainiert seit Dienstag wieder, nachdem er am vergangenen Samstag selbst wegen einer Gehirnerschütterung pausieren musste.

© SID

Startseite