Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Potsdam bleibt Tabellenführer

Mit einem 1:0 (0:0) gegen den SC Bad Neuenahr hat Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam die Führung in der Tabelle verteidigt. Den einzigen Treffer erzielte Anja Mittag.
Erzielte den einzigen Treffer des Spiels: Potsdams Anja Mittag. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Erzielte den einzigen Treffer des Spiels: Potsdams Anja Mittag. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Der deutsche Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam hat die Bundesliga-Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Die "Torbienen" taten sich am sechsten Spieltag beim 1:0 (0:0) gegen den SC Bad Neuenahr allerdings schwer. Anja Mittag sorgte mit ihrem Treffer (83.) erst spät für die Erlösung. Fatmire Bajramaj sah in der Schlussphase wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Dagegen musste der bisherige Verfolger VfL Wolfsburg beim 2:3 (1:2) bei der SG Essen eine Niederlage hinnehmen. Auf den zweiten Platz schob sich der FCR Duisburg durch ein 5:0 (4:0) beim Herforder SV vor. Nationalstürmerin Inka Grings (39.) erzielte ihr zehntes Saisontor und führt die Torschützenliste damit weiter an.

In guter Form präsentierten sich Bayern München und der 1. FFC Frankfurt. Die Münchnerinnen gewannen 4:0 (1:0) gegen den 1. FC Saarbrücken, dabei gelang Isabell Bachor ein Dreierpack. Die ehemalige Weltfußballerin Birgit Prinz traf beim 5:0 (4:0) des FFC gegen den USV Jena doppelt.

© SID

Startseite