Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Rippenbruch legt Ricardo Costa flach

Ricardo Costa bleibt beim VfL Wolfsburg der Pechvogel. Der Portugiese, der weite Teile der Hinrunde wegen eines Kreuzbandrisses verpasst hatte, zog sich einen Rippenbruch zu.

Im Achtelfinale des DFB-Pokals muss der VfL Wolfsburg am Mittwoch (30. Januar) gegen Schalke 04 auf Abwehrchef Ricardo Costa verzichten. Durch eine Röntgenuntersuchung wurde am Montag ein Rippenbruch diagnostiziert, den sich der Verteidiger offenbar bereits im Trainingslager in Portugal zugezogen hatte.

Die Niedersachsen nahm unterdessen Abwehrspieler Marvin Karow vom Oberligisten ASV Bergedorf unter Vertrag. Der 18-Jährige hatte in der vergangenen Woche ein Probetraining absolviert. "Karow hat einen sehr guten Einruck hinterlassen. Er kann in der zentralen Abwehr und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden", so Cheftrainer Felix Magath. Karow steht zudem der Amateurmannschaft des VfL zur Verfügung.

© SID

Startseite
Serviceangebote