Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Rot-Sünder Mahdavikia für drei Spiele gesperrt

Verteidiger Mehdi Mahdavikia von Bundesligist Hamburger SV ist vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden. Der Iraner war nach einem Foulspiel an Werder Bremens Spielmacher Diego vom Platz gestellt worden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Mehdi Mahdavikia von Champions-League-Teilnehmer Hamburger SV mit einer Sperre von drei Bundesliga-Partien versehen. Außerdem muss der Iraner nach seinem Platzverweis beim Heimspiel gegen Werder Bremen (1:1) eine Geldstrafe von 5 000 Euro zahlen. Der Verteidiger und der Verein haben dem Urteil zugestimmt.

Der Abwehrspieler war am vergangenen Samstag im Spiel gegen Werder Bremen (1:1) nach einem groben Foulspiel in der 73. Minute an dem Brasilianer Diego vom Platz gestellt worden. Der Werder-Spielmacher erlitt dabei eine Fleischwunde unterhalb des Knies und eine Prellung. Diego hat die Verletzung weitgehend auskuriert und kann wahrscheinlich am Mittwoch im Champions-League-Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Barcelona eingesetzt werden.

© SID

Startseite