Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Schalke mit Verletzungssorgen in Stuttgart

Auf gleich drei Stammspieler muss Bundesligist Schalke 04 bei der Partie beim VfB Stuttgart am Samstag verzichten. Marcelo Bordon, Lewan Kobiaschwili und Hamit Altintop müssen verletzungsbedingt pausieren.

Keine guten Nachrichten für Interimstrainer Oliver Reck, der am Samstag sein Debüt als Bundesligacoach feiert. Der 40-Jährige vom Bundesligisten Schalke 04 muss im Punktspiel am Samstag beim VfB Stuttgart (15.30 Uhr/live bei Premiere) auf die angeschlagenen Marcelo Bordon, Lewan Kobiaschwili und Hamit Altintop verzichten. Der Brasilianer Bordon muss bei seinem Ex-Klub wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel passen, der Georgier Kobiaschwili fehlt wegen einer Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk und der Türke Altintop leidet an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Für die drei Stammspieler dürften der Bosnier Zlatan Bajramovic, der Däne Ebbe Sand und der letzte Woche beim 1:0 gegen Mainz pausierende Mladen Krstajic in die Mannschaft rutschen. Wegen der personellen Probleme berief Interimstrainer Oliver Reck für sein Debüt als Bundesligacoach zusätzlich Jungprofi Niko Bungert und Vertragsamateur Bilal Aziz aus der zweiten Mannschaft (Oberliga) in den Kader.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite