Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Schalke nominiert sechs Aufsichtsrat-Kandidaten

Bundesligist Schalke 04 wird auf seiner Jahreshauptversammlung am 29. Juni drei frei werdende Plätze im Aufsichtsrat besetzen. Unter den sechs Kandidaten stellen sich Peter Lange und Carl Albrecht Schade zur Wiederwahl.

Bei Bundesligist Schalke 04 hat der Kampf um die Plätze im Aufsichtsrat begonnen. Für die Wahl, die auf der Jahreshauptversammlung am 29. Juni stattfinden wird, haben sich gleich sechs Kandidaten für die drei verfügbaren Plätze beworben. Laut Vereinsangaben stellen sich dabei die derzeitigen Aufsichtsrats-Mitglieder Peter Lange (Mülheim/Ruhr) und Carl Albrecht Schade (Düsseldorf) für eine weitere Amtszeit bis 2009 ebenso zur Wiederwahl wie Wolfgang Rumpf (Andernach), der Ende 2005 für den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Peter Paziorek ins Kontrollgremium aufgerückt war und nun das Mitglieder-Votum für die restliche Wahl-Periode bis 2008 erhofft. Als Gegenkandidaten hat der Wahl-Ausschuss Theo Haehner (Andernach), Ingolf Müller (Bottrop) und Jens Buchta (Kaarst) nominiert.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite