Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Schalke-Training wieder mit Streit

Abwehrspieler Albert Streit ist am Mittwoch nach einwöchiger Verletzungspause wieder ins Mannschaftstraining von Bundesligist Schalke 04 zurückgekehrt.

Albert Streit hat seine muskulären Probleme überwunden und konnte am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining des Bundesligisten Schalke 04 teilnehmen. Der offensive Mittelfeldspieler hatte eine Woche pausieren müssen und die Spieler in der Bundesliga beim Karlsruher SC sowie in der Champions League gegen den FC Barcelona verpasst.

Ob der in der Winterpause für die Ablösesumme von 2,5 Mill. Euro von Eintracht Frankfurt zu den Gelsenkirchenern gewechselte Streit am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) zum S04-Kader gehören wird, steht noch nicht fest.

Zuletzt hatte sich Streit, der auf Schalke in der Bundesliga bisher erst auf vier Teileinsätze mit 100 Spielminuten gekommen war, über fehlende Einsatzzeiten bei den Königsblauen beschwert.

© SID

Startseite
Serviceangebote