Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Soldo freut sich auf Duell mit Stuttgart

Zvonimir Soldo freut sich darauf, mit dem 1. FC Köln an seine alte Wirkungsstätte VfB Stuttgart zurückzukehren. Soldo bestritt 301 Bundesligaspiele für die Schwaben.
Zvonimir Soldo war beim VfB Stuttgart Publikumsliebling. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Zvonimir Soldo war beim VfB Stuttgart Publikumsliebling. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Für Zvonimir Soldo, Trainer des Bundesliga-Tabellenletzten 1. FC Köln, ist das Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) beim VfB Stuttgart von besonderem Reiz. Schließlich stand der Kroate zehn Jahre als Profi beim VfB unter Vertrag und bestritt 301 Bundesligaspiele (15 Tore) für die Schwaben. "Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Stuttgart, auch wenn ich es mir anders vorgestellt hätte - nicht als Tabellen-Achtzehnter", sagte Soldo am Freitag.

Mit einem 2:1-Sieg gegen Wolfsburg hatte sich Soldo am 6. Mai 2006 nach zehn Jahren aus Stuttgart verabschiedet. Gegen Köln schoss Soldo im Übrigen auch sein erstes Bundesligator beim 4:0 des VfB am 8. September 1996 - seither gewannen die Schwaben kein Heimspiel gegen die Kölner.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%