Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Verdacht auf Nasenbeinbruch bei Schroth

Markus Schroth vom 1. FC Nürnberg muss im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Hannover 96 am Dienstag möglicherweise aussetzen. Beim Stürmer besteht Verdacht auf Nasenbeinbruch.

Der Einsatz von Markus Schroth im DFB-Pokal-Viertelfinale des 1. FC Nürnberg am Dienstag (19.00 Uhr) gegen Hannover 96 ist fraglich. Der Club-Angreifer zog sich beim 1:2 am Samstag in der Bundesliga beim FSV Mainz 05 möglicherweise in der letzten Spielminute einen Nasenbeinbruch zu. Eine Röntgenuntersuchung soll genaueren Aufschluss geben. Ebenso fraglich ist der Einsatz von Jaouhar Mnari, der in Mainz wegen Knieproblemen ausgefallen war.

© SID

Startseite
Serviceangebote