Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Weidenfeller muss Saison abhaken

Nach einem Teilabriss des Innenbandes im rechten Knie ist die Saison für Borussia Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller gelaufen. Der 27-Jährige hatte sich im Training verletzt.

Hiobsbotschaft für Bundesligist Borussia Dortmund: Torhüter Roman Weidenfeller bleibt das Verletzungspech treu. Der 27-Jährige erlitt im Abschlusstraining für das Punktspiel bei Bayern München am vergangenen Freitag einen Teilabriss des Innenbandes im rechten Knie. "Damit ist die Saison für ihn gelaufen", sagte BVB-Klub-Arzt Dr. Markus Braun nach einer Kernspintomographie im Unfallkrankenhaus in Duisburg.

Weidenfeller war nach seiner Schulter-Operation im Dezember und entsprechender nachfolgender Rehaphase erst seit kurzem wieder im Training. Ursprünglich war offenbar ein Einsatz Weidenfellers im Heimspiel gegen Hannover 96 am Mittwoch geplant und auch im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München in Berlin am Samstag. Nun wird Marc Ziegler weiter zwischen den Pfosten des BVB-Tores stehen.

© SID

Startseite
Serviceangebote