Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Werder bangt weiter um Einsatz von Pizarro

Der Einsatz des verletzten Claudio Pizarro beim Punktespiel zwischen Werder Bremen und Bayern München ist weiterhin ungewiss. Auch heute fehlte der Peruaner im Training.
Claudio Pizarro leidet immer noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses. Foto: SID Images/Firo Quelle: SID

Claudio Pizarro leidet immer noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses. Foto: SID Images/Firo

(Foto: SID)

Bundesligist Werder Bremen bangt vor dem Punktspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total! live) bei Rekordmeister Bayern München weiter um den Einsatz von Torjäger Claudio Pizarro. Der Peruaner leidet noch immer an den Folgen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel und konnte auch am heutigen Montag nicht mit der Mannschaft trainieren.

"Bei ihm müssen wir uns noch gedulden", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf, er gab sich aber gelassen: "Über die Personalsituation mache ich mir noch keine Gedanken. Um zu sehen, wer zur Verfügung steht, müssen wir erstmal die Länderspiele in dieser Woche abwarten. Da kann noch viel passieren."

Mit Wochenbeginn konnte der Coach zumindest Philipp Bargfrede wieder auf dem Platz begrüßen. Der Mittelfeldspieler musste zuletzt wegen eines Magen-Darm-Infekts pausieren.

© SID

Startseite
Serviceangebote