Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Werder hat jungen Tschechen Fenin auf der Liste

Nach dem Klose-Abgang ist Werder Bremen weiter auf Stürmersuche: Bei der U20-WM ist den Norddeutschen der Tscheche Martin Fenin (FK Teplice) aufgefallen. "Wir beobachten ihn weiter", bestätigt Sportdirektor Klaus Allofs.

Trotz der jüngsten Verpflichtung von Boubacar Sanogo scheint Werder Bremen im Sturm noch etwas tun zu wollen: Werder hat nun ein Auge auf das tschechische Talent Martin Fenin vom FK Teplice geworfen. "Er ist unseren Scouts bei der U20-WM in Kanada aufgefallen. Wir haben den Spieler in unsere Liste aufgenommen und beobachten ihn weiter", bestätigte Bremens Sportdirektor Klaus Allofs am Donnerstag.

Der 20-jährige Fenin, der auch bei Hertha BSC Berlin auf dem Wunschzettel stehen soll, erzielte bei der Junioren-Weltmeisterschaft drei Tore und musste sich mit der tschechischen Auswahl erst im Endspiel dem Rekordchampion Argentinien mit 1:2 geschlagen geben.

Für Teplice traf er in 62 Erstligaspielen acht Mal. In der Saison 2006/07 war er in 28 Spielen vier Mal erfolgreich.

© SID

Startseite
Serviceangebote