Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga "Wölfe" hoffen auf schnelles Hanke-Comeback

Vor dem wichtigen Ligaspiel gegen den FSV Mainz 05 am Mittwoch hofft Wolfsburgs Trainer Klaus Augenthaler auf ein Comeback von Mike Hanke. Der Stürmer konnte nach seiner Verletzung am Montag wieder trainieren.

Im Bundesliga-Abstiegskampf ist Mike Hanke der Hoffnungsträger des VfL Wolfsburg. Vor dem wichtigen Spiel am Mittwoch (20.00 Uhr/live bei Premiere) gegen den FSV Mainz 05 hoffen die "Wölfe" auf ein Comeback des zuletzt verletzten Nationalstürmers. "Es sieht gut aus. Mike hat heute Vormittag ein komplettes Programm absolviert und wird am Nachmittag mit der Mannschaft trainieren", sagte Trainer Klaus Augenthaler am Montag.

Der 22-jährige Hanke hatte in der Bundesliga-Partie bei Arminia Bielefeld am 22. April einen Kapseleinriss im linken Sprunggelenk erlitten und konnte deshalb auch nicht am Fitnesstest der deutschen Nationalmannschaft zu Beginn der vorigen Woche in Düsseldorf teilnehmen.

© SID

Startseite