Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Zehn Schalker gewinnen Test gegen Freiburg

Beim Debüt des Brasilianers Ze Roberto hat Bundesligist Schalke 04 einen 3:1-Erfolg gegen den SC Freiburg eingefahren. Ivan Rakitic, Peter Lövenkrands und Sören Larsen trafen, Lewan Kobiaschwili sah die Rote Karte.

Erstes Spiel, erster Sieg: Mit einem 3:1 (2:0) gegen den Zweitligisten SC Freiburg.ist Champions-League-Achtelfinalist Schalke 04 ins Jahr 2008 gestartet. Schauplatz der Begegnung war das türkische Kundu.

Die Schalker Treffer markierten Ivan Rakitic (13.), Peter Lövenkrands (24.) und Sören Larsen (79.), den zwischenzeitlichen Freiburger Anschlusstreffer erzielte U21-Nationalspieler Dennis Aogo (50.). Dabei musste der Bundesligist eine Stunde in Unterzahl agieren, nachdem Lewan Kobiaschwili nach einer Notbremse die Rote Karte sah (30.). Sein Debüt im Schalke-Dress gab der Brasilianer Ze Roberto, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.

Die Schalker sind noch bis zum 13. Januar im Trainingslager in Belek. Am 3. Februar startet der Vizemeister mit dem Duell gegen Meister VfB Stuttgart in die Rückrunde.

© SID

Startseite