Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Bundesliga Zorc fürchtet Abschied von Metzelder

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sieht den BVB im Ringen um eine Vertragsverlängerung von Nationalspieler Christoph Metzelder auf der Verliererstraße. "Er hat den Wunsch ins Ausland zu wechseln", meint er.

Sportdirektor Michael Zorc vom Bundesligisten Borussia Dortmund rechnet seinem Klub im Kampf um eine Vertragsverlängerung von Nationalspieler Christoph Metzelder keine all zu großen Chancen aus. "Er hat den Wunsch, ins Ausland zu wechseln. Wenn ein entsprechender Verein kommt, dann wird er diesem Ruf auch sicherlich folgen", sagte Zorc dem DSF. Metzelder sollte sich bis Ende Februar bei seinem Klub erklären.

Damit wäre auch Bayer Leverkusen aus dem Rennen, das offenbar eine Verpflichtung des Innenverteidigers in Erwägung gezogen hatte. Nach Angaben der Sportfachzeitschrift kicker haben die italienischen Klubs Inter Mailand und Juventus Turin Interesse an dem Vize-Weltmeister von 2002.

© SID

Startseite