Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Champions-League Arsenal-Stürmer Eduardo für zwei Spiele gesperrt

Die Uefa hat Eduardo vom FC Arsenal für zwei Spiele gesperrt. Laut Begründung hatte der Angreifer im Play-Off-Rückspiel gegen Celtic mit einer Schwalbe einen Elfmeter provoziert.
Eduardo verwandelt den Elfer gegen Celtic Glasgow. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Eduardo verwandelt den Elfer gegen Celtic Glasgow. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Die Europäische Fußball-Union Uefa hat Arsenals Angreifer Eduardo für zwei Vereinsspiele auf europäischer Ebene gesperrt. Begründung: Der kroatische Nationalspieler habe beim Play-off-Rückspiel in der Champions League gegen Celtic Glasgow am vergangenen Mittwoch mit einer sogenannten Schwalbe den Schiedsrichter getäuscht.

Eduardo ging in der ersten Spielhälfte bei einem vermeintlichen Kontakt mit Celtic-Keeper Artur Boruc zu Boden und verwandelte den anschließenden Foulelfmeter selbst. Arsenal gewann die Partie 3:1 (Hinspiel 2:0). Der Verein hat nun drei Tage Zeit, gegen diese Entscheidung in Berufung zu gehen.

© SID

Startseite
Serviceangebote