Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Champions-League "Barca" protestiert gegen Messi-Verwarnung

Der FC Barcelona legt Protest gegen die Gelbe Karte für Lionel Messi ein. Der Argentinier war beim 4:0-Sieg gegen Bayern München wegen einer angeblichen Schwalbe verwarnt worden.
Die angebliche Schwalbe von Lionel Messi erhitzt die Gemüter. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Die angebliche Schwalbe von Lionel Messi erhitzt die Gemüter. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der FC Barcelona lässt die Gelbe Karte gegen Superstar Lionel Messi aus dem Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen den deutschen Meister Bayern München bei der Europäischen Fußball-Union (Uefa) anfechten. Das teilte der Klub am Donnerstag auf seiner Internetseite mit. Zudem will Barca gegen den Platzverweis von Trainer Josep Guardiola Protest einlegen.

Messi war beim 4:0-Sieg in der 17. Minute nach einer angeblichen Schwalbe nach einer Attacke seines Gegenspielers Christian Lell vom englischen Schiedsrichter Howard Webb verwarnt worden. Guardiola hatte sich darüber so sehr aufgeregt, dass er auf die Tribüne geschickt wurde.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%