Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Champions-League „Battle of Britain“ elektrisiert die Massen

Sir Alex Ferguson gegen seinen ewigen Widersacher Arsene Wenger, Manchester United gegen den Sieger-Fluch, der FC Arsenal gegen das Titel-Trauma: Die "Battle of Britain" zwischen den beiden englischen Top-Klubs im heutigen Halbfinal-Hinspiel der Champions League (20.45 Uhr/live bei Premiere und bei Sat.1) verspricht Spannung und Emotionen pur. Vor allem die Unbekümmertheit des Herausforderers könnte dabei für ein großes Fußball-Spektakel sorgen.
Trainer Alex Ferguson kämpft mit Manchester gegen den Sieger-Fluch. Foto: AFP Quelle: SID

Trainer Alex Ferguson kämpft mit Manchester gegen den Sieger-Fluch. Foto: AFP

(Foto: SID)

MANCHESTER. "Es wird ein aufregendes Spiel zwischen zwei Teams, die sich gut kennen und die guten Fußball bieten wollen. Wir werden dorthin fahren wie überall in Europa: um Tore zu schießen und das Spiel zu gewinnen", sagte Arsenals französischer Teammanager Wenger und schob selbstbewusst nach: "Wir werden in Old Trafford mit Glauben, Verlangen und Freude spielen. Wenn wir unser Maximum erreichen, können wir jeden schlagen."

"Manu" seit 23 Champions-League-Spielen ungeschlagen

Ein Sieg gegen Manu ist jedoch seit 23 Spielen keinem Gegner in der Champions League mehr gelungen. Die kämpferischen Sprüche der Londoner, die seit 2005 trotz viel Lob für einen zukunftsweisenden Fußball keinen Titel mehr gewonnen haben, prallen daher an der breiten Brust des Champions ab.

"Ich kann es kaum erwarten. Es gibt kaum etwas Größeres als ein Champions-League-Halbfinale in Old Trafford", sagte Manu-Ikone Ryan Giggs, der gegen die Gunners sein 800. Pflichtspiel für Manchester bestreiten wird. Doch das ist für Englands Fußballer des Jahres nur Nebensache: "Ich interessiere mich mehr für einen Sieg gegen Arsenal als für mein Jubiläum."

Denn natürlich kennt auch Giggs die Statistik, die die United-Profis nur zu gerne wiederlegen möchten: Noch nie in der Geschichte der Champions League ist es einem Team gelungen, den Titel erfolgreich zu verteidigen. "Für uns sind es zwei Spiele auf dem Weg zu etwas ganz Großem", sagte "Manu"-Torhüter Edwin van der Sar.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen