Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball Champions-League Deutscher Rasen für Real Madrid

Der spanische Rekordmeister Real Madrid spielt künftig auf Rasen aus Willich am Niederrhein. Mit 19 Kühlfahrzeugen wurde das neue Grün zum Bernabeu-Stadion transportiert.
Deutscher Rasen für das Bernabeu-Stadion. Foto: AFP Quelle: SID

Deutscher Rasen für das Bernabeu-Stadion. Foto: AFP

(Foto: SID)

Weltfußballer Cristiano Ronaldo wird künftig mit den "Königlichen" von Real Madrid auf einem deutschem Rasen aus Willich am Niederrhein dribbeln. In 35 Stunden und mit 19 Kühlfahrzeugen wurde das neue Grün zum Bernabeu-Stadion transportiert.

Zuvor hatte sich eine Delegation des spanischen Rekordmeisters um Chef-Greenkeeper Paul Burgess in Willich ein Bild vom dem Rasen gemacht. Der Engländer war im Sommer nach zwölf Jahren beim FC Arsenal nach Madrid gewechselt. Den ersten Härtetest erlebt das neue Grün schon am kommenden Sonntag im Heimspiel von Real gegen Deportivo Xerez.

"Das ist eine große Ehre für uns", sagte Arnd Peiffer von der Firma Gebrüder Peiffer dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Ich gehe davon, dass der Platz bis zum Champions-League-Finale im Mai 2010 halten wird."

© SID

Startseite
Serviceangebote